Datenschutzrichtlinie

Die folgende Datenschutzrichtlinie legt dar die Regeln für die Speicherung von und den Zugriff auf Daten auf den Geräten der Nutzer die Nutzung des Dienstes zum Zweck der Bereitstellung elektronischer Dienste durch den Verwalter und Grundsätze für die Erhebung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzerdie sie persönlich und freiwillig über die auf der Website verfügbaren Tools angegeben haben.

Die folgende Datenschutzrichtlinie ist ein wesentlicher Bestandteil der Allgemeine Geschäftsbedingungenin der die Regeln, Rechte und Pflichten der Nutzer/innen bei der Nutzung der Website festgelegt sind.

§1 Definitionen

  • Service - die Website "protape.wersjadeveloperska.pl", die unter https://protape.pl/ betrieben wird.
  • Externer Dienst - die Websites von Partnern, Dienstleistern oder Empfängern von Dienstleistungen, die mit dem Verwalter zusammenarbeiten
  • Service/Datenverwalter - Der Verwalter der Website und der Datenverwalter (im Folgenden "Verwalter" genannt) ist das Unternehmen "PROTAPE Irena Ejsmont", das unter folgender Adresse tätig ist: ul. Reja 8a/37, Kętrzyn, mit zugeteilter Steueridentifikationsnummer (NIP): NIP / USt-IdNr. 742-000-19-32, das seine Dienstleistungen elektronisch über die Website anbietet
  • Benutzer - eine natürliche Person, für die der Verwalter elektronisch über die Website Dienstleistungen erbringt.
  • Gerät - ein elektronisches Gerät zusammen mit der Software, über die der Nutzer auf die Website zugreift
  • Cookies - Textdaten, die in Form von Dateien auf dem Gerät des Nutzers gesammelt werden
  • RODO - Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung)
  • Persönliche Daten - bezeichnet Informationen über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person ("betroffene Person"); als bestimmbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind
  • Verarbeitung - bezeichnet einen Vorgang oder eine Reihe von Vorgängen, die mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren an personenbezogenen Daten oder einer Reihe personenbezogener Daten durchgeführt werden, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Kombination, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;
  • Einschränkung der Verarbeitung - ist die Kennzeichnung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken
  • Profiling - ist jede Form der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, bei der personenbezogene Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Faktoren in Bezug auf eine Person zu bewerten, insbesondere um Aspekte im Zusammenhang mit der Leistung, der wirtschaftlichen Lage, der Gesundheit, den persönlichen Vorlieben, den Interessen, der Zuverlässigkeit, dem Verhalten, dem Standort oder der Bewegung dieser Person zu analysieren oder vorherzusagen
  • Zustimmung - Die Einwilligung der betroffenen Person ist jede Willensbekundung, die ohne Zwang, für den konkreten Fall, in Kenntnis der Sachlage und unmissverständlich erfolgt und mit der die betroffene Person entweder durch eine Erklärung oder durch eine eindeutige bestätigende Handlung ihr Einverständnis mit der Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Ausdruck bringt.
  • Verstöße gegen den Datenschutz - bezeichnet eine Verletzung der Sicherheit, die zur versehentlichen oder unrechtmäßigen Zerstörung, zum Verlust, zur Veränderung, zur unbefugten Weitergabe oder zum Zugriff auf übermittelte, gespeicherte oder anderweitig verarbeitete personenbezogene Daten führt
  • Pseudonymisierung - ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass sie ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer bestimmten betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und durch technische und organisatorische Maßnahmen gesichert sind, die eine Zuordnung zu einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person unmöglich machen
  • Anonymisierung - Die Datenanonymisierung ist ein unumkehrbarer Prozess der Datenverarbeitung, bei dem "personenbezogene Daten" zerstört/überschrieben werden, so dass es unmöglich ist, einen bestimmten Datensatz mit einem bestimmten Nutzer oder einer bestimmten Person zu identifizieren oder zu verknüpfen.

§2 Datenschutzbeauftragter

Gemäß Artikel 37 RODO hat der Verwalter keinen Datenschutzbeauftragten ernannt.

Bei Fragen zur Datenverarbeitung, einschließlich personenbezogener Daten, wende dich bitte direkt an den für die Verarbeitung Verantwortlichen.

§3 Arten von Cookies

  • Interne Cookies - Dateien, die durch das Datenkommunikationssystem des Dienstes auf dem Gerät des Nutzers abgelegt und von diesem gelesen werden
  • Externe Cookies - Dateien, die von den IKT-Systemen der externen Dienste auf dem Gerät des Nutzers/der Nutzerin abgelegt und ausgelesen werden. Die Skripte der Externen Dienste, die Cookies auf den Geräten der Nutzer/innen platzieren können, wurden absichtlich auf der Website durch Skripte und Dienste platziert, die auf der Website verfügbar gemacht und installiert wurden
  • Sitzungscookies - Dateien, die von der Website während einer einzigen Sitzung des jeweiligen Geräts auf dem Nutzergerät abgelegt und von diesem gelesen werden. Am Ende der Sitzung werden die Dateien vom Nutzergerät gelöscht.
  • Dauerhafte Cookies - Dateien, die von der Website auf dem Nutzergerät abgelegt und gelesen werden, bis sie manuell gelöscht werden. Die Dateien werden nach dem Ende der Gerätesitzung nicht automatisch gelöscht, es sei denn, die Konfiguration des Nutzergeräts ist so eingestellt, dass Cookies nach dem Ende der Gerätesitzung gelöscht werden.

§4 Sicherheit der Datenspeicherung

  • Mechanismen zum Speichern und Lesen von Cookies - Die Mechanismen zum Speichern, Lesen und Austauschen von Daten zwischen den auf dem Gerät des Nutzers/der Nutzerin und der Website gespeicherten Cookies werden durch die eingebauten Mechanismen der Webbrowser implementiert und erlauben es nicht, andere Daten vom Gerät des Nutzers/der Nutzerin oder von anderen vom Nutzer/von der Nutzerin besuchten Websites abzurufen, einschließlich persönlicher Daten oder vertraulicher Informationen. Auch die Übertragung von Viren, trojanischen Pferden und anderen Würmern auf das Nutzergerät ist praktisch unmöglich.
  • Interne Cookies - Die vom Administrator verwendeten Cookies sind für die Geräte der Nutzer sicher und enthalten keine Skripte, Inhalte oder Informationen, die die Sicherheit der persönlichen Daten oder die Sicherheit des vom Nutzer verwendeten Geräts gefährden könnten.
  • Externe Cookies - Der Administrator unternimmt alle möglichen Anstrengungen, um die Dienstleistungspartner im Hinblick auf die Sicherheit der Nutzer zu überprüfen und auszuwählen. Der Administrator wählt bekannte, große Partner mit weltweitem öffentlichen Vertrauen für die Zusammenarbeit aus. Der Administrator hat jedoch keine vollständige Kontrolle über den Inhalt der Cookies von externen Partnern. Der Administrator ist nicht verantwortlich für die Sicherheit von Cookies, ihren Inhalt und ihre Verwendung durch die im Dienst installierten Skripte, die von externen Diensten in Übereinstimmung mit der Lizenz stammen, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Die Liste der Partner findest du weiter unten in der Datenschutzrichtlinie.
  • Cookie-Kontrolle
  • Risiken auf Seiten der NutzerInnen - Der Administrator setzt alle möglichen technischen Maßnahmen ein, um die Sicherheit der in den Cookies gespeicherten Daten zu gewährleisten. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass die Gewährleistung der Sicherheit dieser Daten von beiden Parteien abhängt, einschließlich der Aktivität des Nutzers. Der Verwalter ist nicht verantwortlich für das Abfangen dieser Daten, die Nachahmung der Sitzung des Nutzers oder deren Löschung infolge bewusster oder unbewusster Aktivitäten des Nutzers, Viren, Trojaner und andere Spyware, mit denen das Gerät des Nutzers infiziert sein kann oder war. Um sich vor diesen Bedrohungen zu schützen, müssen die Nutzer/innen Folgendes beachten Regeln für die Internetnutzung.
  • Speicherung von personenbezogenen Daten - Der Verwalter stellt sicher, dass er alle Anstrengungen unternimmt, um zu gewährleisten, dass die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die von den Nutzern freiwillig eingegeben werden, sicher sind, dass der Zugang zu ihnen begrenzt ist und dass sie in Übereinstimmung mit ihrem Zweck und den Zielen der Verarbeitung durchgeführt werden. Der Verwalter stellt außerdem sicher, dass er alle Anstrengungen unternimmt, um die in seinem Besitz befindlichen Daten durch geeignete physische und organisatorische Schutzmaßnahmen gegen Verlust zu sichern.
  • Speicherung von Passwörtern - Der Administrator erklärt, dass die Passwörter in verschlüsselter Form gespeichert werden, wobei die neuesten Standards und Richtlinien in dieser Hinsicht verwendet werden. Es ist praktisch unmöglich, die auf der Website angegebenen Kontopasswörter zu entschlüsseln.

§5 Zwecke, für die Cookies verwendet werden

  • Verbesserung und Erleichterung des Zugangs zum Dienst
  • Personalisierung des Dienstes für die Nutzer
  • Aktivieren der Anmeldung bei dem Dienst
  • Marketing, Remarketing auf externen Websites
  • Anzeigenschaltung
  • Führen von Statistiken (Nutzer/innen, Anzahl der Besuche, Gerätetypen, Links usw.).
  • Multimedia-Dienste anbieten
  • Bereitstellung von Gemeinschaftsdiensten

§6 Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die von den Nutzern freiwillig zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden für einen der folgenden Zwecke verarbeitet:

  • Einführung von elektronischen Dienstleistungen:
    • Dienste für die Registrierung und Pflege deines Kontos auf der Website und die damit verbundenen Funktionalitäten
    • Dienste zum Teilen von Informationen über auf der Website veröffentlichte Inhalte in sozialen Netzwerken oder auf anderen Websites.
  • Kommunikation des Administrators mit den Nutzern über Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Dienst und dem Datenschutz
  • Um das berechtigte Interesse des Verwalters zu gewährleisten

Anonym und automatisch erhobene Daten über Nutzer/innen werden für einen der folgenden Zwecke verarbeitet:

  • Führen von Statistiken
  • Wiedervermarktung
  • Auf die Präferenzen der Nutzer zugeschnittene Werbung
  • Um das berechtigte Interesse des Verwalters zu gewährleisten

§7 Cookies von externen Diensten

Der Administrator verwendet auf der Website Javascript und Webkomponenten von Partnern, die ihre eigenen Cookies auf dem Gerät des Nutzers platzieren können. Bitte beachte, dass du in deinen Browsereinstellungen selbst entscheiden kannst, welche Cookies von welchen Websites verwendet werden dürfen. Im Folgenden findest du eine Liste der Partner oder ihrer Dienste, die auf der Website implementiert sind und möglicherweise Cookies setzen:

Die von Dritten bereitgestellten Dienste liegen außerhalb der Kontrolle des Verwalters. Diese Unternehmen können ihre Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien, den Zweck der Datenverarbeitung und die Verwendung von Cookies jederzeit ändern.

§8 Arten der erhobenen Daten

Die Website sammelt Daten über die Nutzer/innen. Ein Teil der Daten wird automatisch und anonym erfasst, ein Teil der Daten sind personenbezogene Daten, die die Nutzer/innen freiwillig angeben, wenn sie sich für bestimmte Dienste auf der Website anmelden.

Anonyme Daten werden automatisch gesammelt:

  • IP-Adresse
  • Browser-Typ
  • Bildschirmauflösung
  • Ungefährer Standort
  • Aufklappbare Unterseiten der Website
  • Verweildauer auf der jeweiligen Unterseite der Website
  • Art des Betriebssystems
  • Adresse der vorherigen Unterseite
  • Link Adresse
  • Browser-Sprache
  • Geschwindigkeit der Internetverbindung
  • Internetdienstleister

Bei der Anmeldung erhobene Daten:

  • Vorname/Nachname/Spitzname
  • Anmeldung
  • E-Mail Adresse
  • Adresse des Wohnsitzes
  • Telefon Nummer
  • IP-Adresse (automatisch erhoben)
  • Umsatzsteueridentifikationsnummer

Daten, die bei der Anmeldung zum Newsletter-Dienst erhoben werden

  • E-Mail Adresse

Einige Daten (ohne identifizierende Informationen) können in Cookies gespeichert werden. Ein Teil der Daten (ohne identifizierende Daten) kann an einen Statistikdienstleister übermittelt werden.

§9 Zugang zu personenbezogenen Daten durch Dritte

Grundsätzlich ist der Administrator der einzige Empfänger der von den Nutzern bereitgestellten personenbezogenen Daten. Die im Rahmen der angebotenen Dienste erhobenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder weiterverkauft.

Der Zugang zu den Daten (in der Regel auf der Grundlage einer Datenverarbeitungsvereinbarung) kann den Stellen gewährt werden, die für die Aufrechterhaltung der für den Betrieb des Dienstes erforderlichen Infrastruktur und Dienste zuständig sind, d. h:

§10 Verarbeitung personenbezogener Daten

Persönliche Daten, die von den Nutzern freiwillig zur Verfügung gestellt werden:

  • Personenbezogene Daten werden nicht außerhalb der Europäischen Union übertragen, es sei denn, sie wurden aufgrund einer individuellen Handlung des Nutzers (z. B. Eingabe eines Kommentars oder Eintrags) veröffentlicht, wodurch die Daten für jeden Besucher der Website zugänglich werden.
  • Personenbezogene Daten werden nicht für eine automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) verwendet.
  • Persönliche Daten werden nicht an Dritte weiterverkauft.

Anonyme Daten (keine persönlichen Daten), die automatisch gesammelt werden:

  • Anonyme Daten (ohne personenbezogene Daten) werden außerhalb der Europäischen Union übertragen.
  • Anonyme Daten (ohne personenbezogene Daten) werden nicht für die automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) verwendet.
  • Anonyme Daten (ohne persönliche Daten) werden nicht an Dritte weiterverkauft.

§11 Rechtliche Gründe für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Dienst sammelt und verarbeitet die Daten der Nutzer/innen auf der Grundlage von:

  • Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung)
    • Artikel 6(1)(a)
      die betroffene Person hat ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben
    • Artikel 6(1)(b)
      die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, bei dem die betroffene Person Vertragspartei ist, oder um auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags Maßnahmen zu ergreifen
    • Artikel 6(1)(f)
      die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich
  • Gesetz vom 10. Mai 2018 über den Schutz personenbezogener Daten (Gesetzblatt 2018, Punkt 1000)
  • Gesetz vom 16. Juli 2004. Telekommunikationsgesetz (Gesetzblatt 2004 Nr. 171 Punkt 1800)
  • Gesetz vom 4. Februar 1994 über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Gesetzblatt 1994 Nr. 24, Punkt 83)

§12 Zeitraum für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Persönliche Daten, die von den Nutzern freiwillig zur Verfügung gestellt werden:

In der Regel werden die angegebenen personenbezogenen Daten nur für die Dauer der Bereitstellung des Dienstes innerhalb des Dienstes durch den Administrator aufbewahrt. Sie werden bis zu 30 Tage nach Beendigung des Dienstes (z. B. Löschung eines registrierten Benutzerkontos, Abmeldung von der Newsletterliste usw.) gelöscht oder anonymisiert.

Die Ausnahme ist die Situation, die die Sicherung legitimer Zwecke für die weitere Verarbeitung dieser Daten durch den Administrator erfordert. In einer solchen Situation speichert der Verwalter die angegebenen Daten ab dem Zeitpunkt der Aufforderung des Nutzers, sie zu entfernen, nicht länger als für einen Zeitraum von 3 Jahren im Falle eines Verstoßes oder eines vermuteten Verstoßes gegen die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den Nutzer.

Anonyme Daten (keine persönlichen Daten), die automatisch gesammelt werden:

Anonyme statistische Daten, bei denen es sich nicht um personenbezogene Daten handelt, werden vom Verwalter zum Zweck der Dienstleistungsstatistik auf unbestimmte Zeit gespeichert.

§13 Rechte der Nutzer in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Dienst sammelt und verarbeitet die Daten der Nutzer/innen auf der Grundlage von:

  • Recht auf Zugang zu persönlichen Daten
    Die Nutzer haben das Recht auf Zugang zu ihren persönlichen Daten, das sie auf Anfrage beim Administrator ausüben können
  • Recht auf Berichtigung von personenbezogenen Daten
    Die Nutzer haben das Recht, vom Verwalter die unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten und/oder die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen, die auf Antrag an den Verwalter erfolgt
  • Recht auf Löschung von personenbezogenen Daten
    Die Nutzer haben das Recht, vom Verwalter die sofortige Löschung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Im Falle von Nutzerkonten besteht die Löschung der Daten in der Anonymisierung der Daten, die eine Identifizierung des Nutzers ermöglichen. Der Verwalter behält sich das Recht vor, die Ausführung des Antrags auf Datenlöschung zu verweigern, um die berechtigten Interessen des Verwalters zu schützen (z. B. wenn der/die Nutzer/in einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen begangen hat oder die Daten im Rahmen von Korrespondenz erlangt wurden).
    Im Falle des Newsletter-Dienstes hat der/die Nutzer/in die Möglichkeit, seine/ihre persönlichen Daten selbst zu löschen, indem er/sie den in jeder versandten E-Mail enthaltenen Link benutzt.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten
    Die Nutzer haben das Recht, die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten in den in Artikel 18 der RODO genannten Fällen einzuschränken und unter anderem die Richtigkeit ihrer personenbezogenen Daten in Frage zu stellen; dieses Recht wird auf Antrag an den Administrator ausgeübt
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
    Die Nutzer haben das Recht, vom Verwalter die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und zwar auf Anfrage beim Verwalter
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten
    Die Nutzer haben das Recht, der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten in den in Artikel 21 der RODO genannten Fällen zu widersprechen, und zwar auf Antrag an den Administrator
  • Recht zum Handeln
    Die Nutzer/innen haben das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen.

§14 Kontakt zum Verwalter

Der Administrator kann auf eine der folgenden Arten kontaktiert werden

  • Postanschrift - PROTAPE Irena Ejsmont, ul. Reja 8a/37, Kętrzyn
  • E-Mail Adresse – hello@protape.pl
  • Telefonanschluss – +48 667 701 168
  • Kontakt-Formular - verfügbar unter: /Kontakt

§15 Anforderungen an den Dienst

  • Die Einschränkung der Speicherung von und des Zugriffs auf Cookies auf dem Gerät der Nutzerin/des Nutzers kann dazu führen, dass bestimmte Funktionen der Website nicht funktionieren.
  • Der Administrator haftet nicht für Funktionsstörungen der Website, wenn der Nutzer das Speichern und Lesen von Cookies in irgendeiner Weise einschränkt.

§16 Externe Links

Der Dienst - Artikel, Beiträge, Einträge oder Kommentare von Nutzern können Links zu externen Seiten enthalten, mit denen der Eigentümer des Dienstes nicht zusammenarbeitet. Diese Links sowie die darunter angegebenen Seiten oder Dateien können für dein Gerät gefährlich sein oder eine Bedrohung für die Sicherheit deiner Daten darstellen. Der Betreiber haftet nicht für Inhalte, die sich außerhalb des Dienstes befinden.

§17 Änderungen an der Datenschutzrichtlinie

  • Der Verwalter behält sich das Recht vor, diese Datenschutzrichtlinie jederzeit zu ändern, ohne die Nutzer/innen darüber zu informieren, was die Nutzung und Anwendung anonymisierter Daten oder die Verwendung von Cookies betrifft.
  • Der Administrator behält sich das Recht vor, diese Datenschutzrichtlinie jederzeit in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten zu ändern. Er wird die Nutzer, die über ein Benutzerkonto verfügen oder den Newsletter-Dienst abonniert haben, innerhalb von 7 Tagen nach der Änderung der Daten per E-Mail darüber informieren. Die fortgesetzte Nutzung der Dienste setzt voraus, dass der/die Nutzer/in die Änderungen der Datenschutzrichtlinie gelesen hat und akzeptiert. Sollte der/die Nutzer/in mit den Änderungen nicht einverstanden sein, ist er/sie verpflichtet, sein/ihr Konto aus dem Dienst zu löschen oder den Newsletter abzubestellen.
  • Alle Änderungen an der Datenschutzrichtlinie werden auf dieser Unterseite der Website veröffentlicht.
  • Die eingeführten Änderungen treten mit der Veröffentlichung in Kraft.